Zustandekommen des Vertrages

Der Maklervertrag kann formlos also mündlich oder schriftlich geschlossen werden. Es genügt die gegenseitige übereinstimmende Willensäusserung, dass ein Mäklervertrag geschlossen werden soll.

Der Vertrag kann auch stillschweigend geschlossen werden. Das ist etwa dann der Fall, wenn jemand weiss, dass ein Dritter (ein Mäkler) die Maklertätigkeit in seinem Interesse ausübt und diese Tätigkeit duldet. Es liegt in diesem Fall aber am Makler, das Wissen des Auftraggebers zu beweisen (inkl. erfolgsbezogene Honorierung).

Praxistipp:

Aus Beweisgründen empfiehlt sich stets die Abfassung eines schriftlichen Vertrages.

Unter Musterverträge finden Sie Muster für Käufer- und Verkäufermaklerverträge.